Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Tagung „Diagnose: Flexibilität. Arbeit 4.0 im Spiegel der Sozialethik“

Tagung „Diagnose: Flexibilität. Arbeit 4.0 im Spiegel der Sozialethik“

Das Wort von der "Arbeit 4.0" ist in aller Munde. Wie auch immer die Arbeitswelt von morgen aussehen wird, weiß dabei niemand ganz genau. Fest aber steht: Effekte einer umfassenden Digitalisierung in allen Bereichen haben gerade erst begonnen zu wirken. Was aber bedeuten zu erwartende Umbrüche für die Zukunft der Arbeit? Ist die Erwerbsarbeit am Ende? Haben im Zeitalter künstlicher Intelligenz und selbstlernender Maschinen auch Akademiker_innen bald nur noch schlechte Jobchancen?


Sozialethisch spannend ist in diesem Kontext: Was hält Gesellschaften zusammen, wenn "Arbeit" das nicht (mehr) tut? Wie wirkt die umfassende Digitalisierung nicht nur auf ein Verständnis von Arbeit, sondern darüber hinaus auch auf menschliche Beziehungen und Gesellschaft insgesamt? Wie ist vor diesem Hintergrund mit dem bleibenden Verlangen nach sozialer und ökonomischer Sicherheit umzugehen?
 

Die im Rahmen eines Hauptseminars stattfindende fakultätsöffentliche Tagung möchte sich dabei nicht in sozialpessimistischen Spekulationen ergehen, sondern in der Präsentation und Diskussion von studentischen Projekten jene Rahmenbedingungen erarbeiten, die einen kritischen und produktiven Zugriff auf die gegenwärtigen und künftigen Entwicklungen ermöglichen.

 

Programm der Tagung am Do 29.06.2017, 14 Uhr c.t. im KG I, HS 1236

 

14:15h

Begrüßung und Thematische Einführung
Ursula Nothelle-Wildfeuer / Dominik Skala

14:30h

Soziale Marktwirtschaft im Sog der Digitalisierung?
Felix Dickopp / Christiane Landwehr / Hannah Ringel

15:10h

Der flexible Mensch in der Arbeit 4.0
Theresa Müller / Marius Neun / Nadia Pizzocaro

15:45hPause
 
16:00hSozialstaat 4.0 – Ist das Bedingungslose Grundeinkommen die richtige Antwort?
Jakob Bubenheimer / Raphael Olberding / Caroline Riesterer
16:40h

Flexibilität ist Trumpf? Eine Fallstudie in Südbaden
Oswald Frick / Addis Gebrekidan

17:15Schlussdiskussion
ca.
17:45

Ende der Tagung

 

Benutzerspezifische Werkzeuge