Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Bernhard-Welte-Gesellschaft e.V. Schriften der Bernhard-Welte-Gesellschaft e.V.

Schriften der Bernhard-Welte-Gesellschaft e.V.

ISSN 1436-5863

Heft 1, Freiburg i.Br. 1998
  • Die Bedeutung des Philosophischen Denkens Bernhard Weltes für den modernen Menschen, Marian Jaworski
  • "Das Herz ist die Ursprünglichkeit unseres geistigen Selbstseins." Bernhard Weltes Hinweise auf anthropologische Grundstrukturen, Elke Kirsten
  • Heideggers Überwindung/Verwindung der Onto-theologie und die religiöse Erfahrung, Pietro de Vitiis

Heft 2, Gedichte, Freiburg i.Br. 2001

Heft 3, Akademische Gottesdienste im WS 1952/53, Freiburg i.Br. 2002
  • 22. Sonntag nach Pfingsten (9.11.1952) Bruderschaft des Glaubens und des Mahles. Röm 1,1-14
  • 23. Sonntag nach Pfingsten (16.11.1952) Gerechtigkeit Gottes aus dem Glauben. Röm 1,13-17
  • 25. Sonntag nach Pfingsten (23.11.1952) Aller Menschen Ungerechtigkeit vor Gott. Röm 1,18-26; 2,1-3.9-13; 39-12.19
  • 1. Adventssonntag (30.11.1952) Gesetzlichkeit als Hindernis des Evangeliums. Röm 3,19-24; 27-31
  • 2. Adventssonntag (7.12.1952) Jesus, Bote und Aufgang der Gerechtigkeit Gottes. Röm 3,21-26
  • 3. Adventssonntag (14.12.1952) Abraham. die Freiheit des Glaubens. Röm 4,1-25
  • Fest der Hl. Familie (11.1.1953) Was der Tod Jesu bedeutet. Röm 5,1-12; 15.17
  • 2. Sonntag nach Erscheinung (18.1.1953) Gemeinschaft mit Jesus. Röm 6,1-14
  • 3. Sonntag nach Erscheinung (25.1.1953) Der Geist des Herrn. Röm 8, 1-14
  • Sonntag Septuagesima (1.2.1953) Geist der Kindschaft, nicht der Knechtschaft. Röm 8,15-18
  • Sonntag Sexagesima (8.2.1953) Der Stand der Geduld. Röm 8,18-27
  • Sonntag Quinquagesima (15.2.1953) Die Unbesieglichkeit des Gnadenwerkes Gottes. Röm 8,28-39 

Heft 4, Freiheit des Geistes und christlicher Glaube. Vorlesung für Hörer aller Fakultäten im Sommersemester 1956, Bernhard Welte, Freiburg i.Br. 2004.

Heft 5, Freiburg i.Br. 2012
  • Das Licht des Nichts. Die post-metaphysische Theologie bei Bernhard Welte, Sandro Gorgone
  • Bernhard Welte als Fundamentaltheologe. Die Bedeutung des philosophischen Werkes von Bernhard Welte für die Theologie, Peter Hünermann

Heft 6, Freiburg i.Br. 2013
  • Allenthalben beschädigtes Leben - und der Schrei der Frommen nach Rettung aus den Abgründen der Endlichkeit verhallt ungehört? Joseph Wohlmuth
  • Für dich liebe ich das Universum - Der ontologische, chronologische und kosmologisch-religiöse Sinn der Liebe, ausgehend vom Denken Bernhard Weltes, Angel Garrido-Maturano
  • Angesichts der Gott-Mensch-Figur - Der phänomenologische Ansatz Emmanuel Levinas’, Francesco Paolo Ciglia

Heft 7, Freiburg i.Br. 2014
  • Dank an Bernhard Casper. Laudatio anlässlich der Jahrestagung der Bernhard-Welte-Gesellchaft am 29. November 2013, Ludwig Wenzler
  • Die Wiedergewinnung des Sterbens im Zeitalter seiner technischen Beherrschbarkeit, Hermann Brandenburg
  • Die Würde des Menschen und die himmlische Gottesschau. Gedanken zum Zusammenhang von Geschichte und Ewigkeit, Markus Schulze
  • Bernhard Weltes religionsphilosophisches Verständnis des menschlichen Todes, Markus Welte
  • Vertrauen auf Heil - Überlegungen zur Endlichkeit menschlichen Daseins angesichts der Fresken römischer Katakomben, Bernhard Casper 
 
Heft 8 entspricht:
  • Markus Enders (Hg.), Meister Eckhart und Bernhard Welte. Meister Eckhart als Inspirationsquelle für Bernhard Welte und für die Gegenwart, Berlin: Lit 2015 [Heinrich-Suese-Forum 4/2015].
 
Heft 9, Freiburg i.Br. 2016
  • Die Gemeinschaft der Kirche für heute und morgen.Soziologische und ekklesiologische Grundlagen einer zeitgemäßen Sozialgestalt des Christentums als Kirche im Ausgang von Bernhard Welte, Johannes Elberskirch
  • Hoffnung auf Vollendung. Die Brücke vom Miteinander zur Gemeinde, Johannes Elberskirch
  • Umrisse einer Sozialgestalt des Christlichen in den Umbrüchen der Gegenwart. Überlegungen im Ausgang von Bernhard Welte und im Rückgang auf das Zweite Vatikanische Konzil, Martin Kirschner
  • Zur gegenwärtigen und zukünftigen Sozialgestalt der Kirche aus pastoraltheologischer Sicht im Nachgang zu Bernhard Welte, Michaela C. Hastetter

Hingewiesen sei auch auf:
  • Heinrich-Seuse-Forum Band 4, Markus Enders (Hg.): Meister Eckhart und Bernhard Welte. Meister Eckhart als Inspirationsquelle für Bernhard Welte und für die Gegenwart. Berlin 2015
  • Abgeschiedenheit - der Weg ins dunkle Licht der Gottheit. Zu Bernhard Weltes Deutung der Metaphysik und Mystik Meister Eckharts, Markus Enders
  • Die Rezeption Meister Eckharts im Protestantismus, Udo Kern
  • Meister Eckhart als spirituelles Vorbild und als theologische Herausforderung, Dietmar Mieth
  • Selbstentäußerung und Selbstverleugnung bei Meister Eckhart unter besonderer Berücksichtigung seines lateinischen Schriftwerks, Martina Roesner

 

Benutzerspezifische Werkzeuge