Uni-Logo

Fachprofil

Die Philosophie ist für das Selbstverständnis der katholischen Theologie von elementarer Bedeutung, und zwar sowohl in historischer als auch in systematischer und schließlich auch in praktischer Hinsicht: In historischer Hinsicht, weil die christliche Dogmen- und Theologiegeschichte sich zahlloser philosophischer Fachbegriffe und Denkformen zur Bestimmung und Fixierung ihre zentralen Glaubensinhalte bedient hat, insbesondere in den Bereichen der Gotteslehre und der Christologie. Daher ist ohne deren Kenntnis ein Studium der katholischen Theologie nicht möglich. Aber auch in systematischer Hinsicht ist die Philosophie für die katholische Theologie von elementarer Bedeutung, weil das prinzipielle Selbstverständnis des christlichen Glaubens eine Verhältnisbestimmung zum Wissen der natürlichen Vernunft notwendigerweise einschließt; und schließlich auch in praktischer Hinsicht, weil zumindest eine Grundkenntnis der von der Philosophie auf den Begriff zu bringenden geistigen Situation der jeweiligen zeitgeschichtlichen Gegenwart für die Verkündigung der christlichen Botschaft in diese Gegenwart hinein unerlässlich ist.

Das Fach Christliche Religionsphilosophie führt in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Philosophie II (dem sog. Konkordatslehrstuhl) an der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg die Studierenden (fast aller Studiengänge) der kathol. Theologie in die Philosophiegeschichte und in grundlegende philosophische Disziplinen ein, und zwar in die Religionsphilosophie, die Metaphysik/Ontologie, die Philosophische Gotteslehre, die Erkenntnistheorie und die Wahrheitstheorie, in die Philosophische Anthropologie, die Philosophische Ethik, die Sozialphilosophie, die Politische Philosophie und in die Naturphilosophie. Dabei liegt der fachliche Schwerpunkt auf den Disziplinen der Religionsphilosophie (insbesondere im Bereich der neueren französischen Religionsphilosophie, siehe hierzu auch die dem AB assoziierte Forschungsstelle für neuere französische Religionsphilosophie), der Metaphysik, der Philosophischen Gotteslehre, der Wahrheitstheorie und der Philosophischen Anthropologie. Das Fach ist auch als Nebenfach in Bachelor-Studiengängen insb. der Philosophischen Fakultät wählbar und macht Lehr-Angebote für diese Studierenden vor allem in seinen genannten Schwerpunktbereichen.

Benutzerspezifische Werkzeuge