Uni-Logo

Gutachter Prof. Dr. Hoping


Abschlussarbeiten

Habilitationen

  • Stephan Wahle: Das Fest der Menschwerdung. Weihnachten in Liturgie, Kultur und Gesellschaft. (2014)
  • Julia Knop: ECCLESIA ORANS. Studien zum Bezug von Glaube, Liturgie und Kirche. (2011)
  • Jan-Heiner Tück: Gabe der Gegenwart - Theologie und Poetik der Eucharistie bei Thomas von Aquin. (2007)

Promotionen

  • Mgr. Tomáš Čirž: Jesus von Nazareth, die Gegenwart Gottes in Person. Die Gemeinschaft zwischen Vater und Sohn als Konstruktionspunkt von Joseph Ratzingers mystagogischer Christologie. (2017)
  • Diego D'Angelo (Lecco, Italien): Zeichentheorie. Semiotische Strukturen in Husserls Phänomenologie der Wahrnehmung. (2016)
  • Sven Leo Conrad: Liturgie und Eucharistie bei Joseph Ratzinger. Zur Genese seiner Theologie während der Studien und Professorenzeit. (2 Bände in je 3 Faszikeln). (2016)
  • Christoph Hermann Wandler: "Die Rettung der menschlichen Person". Mensch und Liturgie im sakralen Raum. Phänomenologisch-theologische Studien zum Phänomen der Sakralität im liturgischen Raum. (2014)
  • Hun Sik Hwang: Die Eucharistielehre des Ambrosius von Mailand. Zum eucharistischen Hochgebet seiner Schriften De sacramentis und De mysteriis. (2013)
  • Yeong Deok Lee: Transzendenz, Erleuchtung und Erlösung: Karl Rahners Transzendentaltheologie in der Begegnung mit dem Buddhismus. (2013)
  • Polycarp Nworie: The Response of the Igbo Man to the Eucharistic Injunction, "Do this in Memory of me", a Relevant Gospel to the Post Modern Aera of Individualism. (2011)
  • Maria Weiland: Ästhetik gebrochener Gegenwart. Zur Bedeutung der repräsentativen Dimension sakramentalliturgischen Handelns im Gespräch mit Dieter Henrich. (2010)
  • Oliver Schmidt: "...ja, er nimmt mich auf" (Pd 49,16). Zur Phänomenologie von Sterben und Begräbnis in kirchlicher Liturgie und orthodoxem Judentum. (2010)
  • Urszula Pekala: Die Vielfalt der Religionen aus christlicher Perspektive auf der Grundlage des Offenbarungsbegriffs Wolfhart Pannenbergs. (2009)
  • Johannes Mette: Heilung durch Gebet? Ein liturgietheologischer Beitrag zur Beurteilung von Heilungsgottesdiensten. (2008)
  • Markus Stohldreier: Zum Welt- und Schöpfungsbegriff bei Averroes und Thomas von Aquin. Eine vergleichende Studie. (2008)
  • Albert Noronha OP: Der dreieine Gott und die Pluralität der Religionen. Jacques Dupuis' trinitarische Perspektive auf den religiösen Pluralismus. (2007)
  • Marianne Varelmann: Theologie der Segensfeiern. (2007)
  • Udo Hildenbrand: Das katholische Gebet- und Gesangbuch "Gotteslob" (1975). Eine theologisch-ekklesiologische Analyse der Lied- und Gesangstexte im Kontext von "Lumen gentium" (1964) und einer Auswahl erneuerter liturgischer Bücher. (2007)
  • Vladimir Baum: Sprachphilosophische, theologische und erkenntnis-philosophische Kommentare zum jüdischen Gebetbuch. (2007)
  • Eva Kaufner-Marx: Freiheit zwischen Autonomie und Ohnmacht - Eine Untersuchung der theologischen Anthropologien Wolfhart Pannenbergs und Thomas Pröppers. (2006)
  • Michael Quisinsky: Geschichtlicher Glaube in einer geschichtlichen Welt. Der Beitrag von M.D. Chenu, Y. Congar und H.-M. Féret zum II. Vaticanum vor dem Hintergrund des Umgangs mit Geschichte und Geschichtlichkeit in der Schule der Theologie Le Saulchoir. (2006)
  • Markus Brun: "Actus purus principii caritative diligentis" Trinitarische Theologie bei Bonaventura und ihr Ursprung bei Dionysius Pseudo-Areopagita und Richard von St.-Victor. (2005)
  • Matthias Mühl: Von Christsein und Lebensform - Vergewisserungen zu einer "Theologie der Stände". (2005)
  • Benni Koottanal: Eucharist is Love. A Dogmatic an Hermeneutic Understanding of the Salesian Eucharistic Theology in the Calvinistic Era (IX, 419 S). (2004)
  • Matthias Remenyi: Um der Hoffnung Willen. Untersuchungen zur eschatologischen Theologie Jürgen Moltmanns. (2004)
  • Varughese Thykkoottathil: Christological Mysteries . A Contextual Study on the Liturgy of Saint James in the Syro-Malankara Church (XLIII und 334 Seiten sowie 43 Seiten Appendix). (2004)
  • Adrianus Sunarko: Offenbarungstheologie als Vermittlungstheologie und ihre Konsequenzen für einige Aspekte des Kirchenverständnisses. Untersuchungen zur Theologie von Edward Schillebeeckx. (2002)
  • Jung-Yong Kim: Politische Theologie.– Minjung-Han. Zur Verantwortung christlicher Hoffnung im Kontext Koreas. (2001)

Diplomarbeiten

  • Julia Buchholz: Untersuchungen zur ästhetischen Dimension der Beträbnisliturgie. (Schriftliche Hausarbeit im Rahmen der Zweiten Dienstprüfung für PastoralreferentInnen in der Erzdiözese Freiburg). (2017)
  • Andreas Fritzsch: Kreationismus und Intelligent Design als Herausforderung für die Schöpfungstheologie. (2016)
  • Michael Hofferer: Introibo ad altare Dei. Der Einzugsritus der römischen Messe in Geschichte und Gegenwart. (2016)
  • Daniel Harter: Geheimnis des Heils. Hans Urs von Balthasars trinitätstheologische Deutung des Kreuztodes Jesu im Hinblick auf die Erlösung des Menschen. (2014)
  • Florian Rebel: Liebe, die sich selbst verschenkt - Die Lehre von der absoluten Prädestination Jeu Christi bei Johannes Duns Scotus und ihre Präsenz in der Gegenwartstheologie. (Zulassungsprüfung Theologische Hauptprüfung). (2014)
  • Hanna Braun: Die Unterscheidung der Geschlechter als "natürliche Grundlage im Sein des Menschen". Dekonstruktion und Rekonstruktion theologischen Geschlechterdenkens anhand von Judith Butlers Theorie. (2014)
  • Tobias Streit: Der Tod. Ein Markt der unbegrenzten Möglichkeiten?! Welche Rolle spielt die Kirche noch bei Todesfällen? (Kirchliches Examen). (2014)
  • Moritz Findeisen: Erneuerung aus der Tradition. Zur Hermeneutik der Reform am Beispiel der liturgischen Orientierung. (2013)
  • Adrian Giele: Paradox und Kenosis. Das Motiv des Narren in Christo bei Sören Kierkegaard und Feodor Michailovic Dostoevskij. (2012)
  • Byoengsuk Kim: Die Hermeneutik der Lehre von der Seelenunsterblichkeit und der leiblichen Auferstehung bei Joseph Ratzinger. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluss). (2012)
  • Jörg Nies: Allmacht der Liebe. Zur theologischen Hermeneutik eines Gottesattributs. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2011)
  • Sandra Bergheim: Valentinsgottesdienste: Entwicklung von Kriterien für eine theologisch reflektierte Gestaltung am Bsp. des "Gottesdienstes für Liebende" in der Seelsorgeeinheit Bad Rappenau. (Theologische Arbeit im Rahmen der Ausbildung zum Beruf der Pastoralreferentin beim Institut für Pastorale Bildung der Erzdiözese Freiburg). (2011)
  • Stephan Koch: "Teilnahme an der Heilssendung der Kirche" (LG 33). Zur Begründung und Verortung kirchlicher Laienberufe in der Pastoral. (2011)
  • Tobias Mayer: Entscheidungsszenen - Eschatologische Begegnung, Gericht und Hölle bei Hans Urs von Balthasar und Joseph Ratzinger. (2011)
  • Florian Oser: "Wenn nicht jetzt, dann wann?" Eine Suche nach dem optimalen Zeitpunkt für die Feier der Pascha-Vigil. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2010)
  • Theresa Denger: Wie von Gott und seinem Heil reden im Angesicht der Opfer? Theodizee und Soteriologie bei Jon Sobrino. (2010)
  • Thorsten Gompper: "Alles, was atmet, lobe den Herrn!" (Ps 150,6) Tagzeitenliturgie - Gott heute loben. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2010)
  • Ines Portugall: Der Karsamstag. Ein "aliturgischer" Tag im Kirchenjahr? Zur Liturgie des Karsamstags in Auseinandersetzung mit ausgewählten systematisch-theologischen Entwürfen. (2009)
  • Rotraud Mießner: Modenschau um den Altar? Ein Beitrag zur Diskussion um liturgische Laiengewänder. (2009)
  • Bernd Gehrke: "Der Segen spaltet die Welt..." Die Frage nach Gestalt und Verständnis der Sachbenediktionen in litugietheologischer Perspektive am Beispiel der Segnung der Erntegaben aus dem Benediktionale. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2008)
  • Christian Müller: "Ein wunderbares Geheimnis tritt heute ans Licht" Das Motiv des liturgischen Heute in der Tagzeitenliturgie der Weihnachts- und Osterzeit und seine Einordnung in den Kontext von Zeit und Liturgie. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2008)
  • David Gomolla: Musica Sacra et processiones - Über die Bedeutung der Musik in der Liturgie, gezeigt an den großen Prozessionen in der Eucharistiefeier. (2008)
  • Diana Tenaglia: Jesus Christus - wahrhaft Gottes Sohn? Eine christologische Antwort auf Al-Ghazalis Schrift wider die Gottheit Jesu. (2008)
  • Oliver Störr: Nimm an, o Herr, die Gaben, die wir bringen - Liturgiewissenschaftliche Überlegungen zur Gabenbereitung unter dem besonderen Gesichtspunkt der tätigen Teilnahme der Gläubigen. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2008)
  • Sandra Kiefer: Was begründet die Ehe? Verhältnisbestimmung von Konsens und Segen aus liturgiewissenschaftlicher, kirchenrechtlicher und dogmatischer Perspektive. (2008)
  • Susanne Hoffmann: Segnungen gestern, heute und morgen. Zwei liturgische Bücher im Vergleich. (2007)
  • Clemens Felis: "...durch sinnenfällige Zeichen". Über die Bedeutung der Ästhethik innerhalb der liturgischen Bildung. (2006)
  • Ralph Walterspacher: Mariologie in Theodramatik II. Methode, Anthropologie und Struktur Hans Urs von Balthasar und Erich Przywara im Gespräch. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2006)
  • Angelika Ries: Die Zeichenhaftigkeit der Liturgie als Ausdrucksform der participatio actuosa. (2005)
  • Dorothé Kastner-Kijas: Nichts als Worte? Perspektiven zur Feiergestalt des Gotteswortes. (Abschlussarbeit zur Theologischen Hauptprüfung). (2005)
  • Heidrun Döhling: Betende Menschen - Betende Kirche. Tagzeitenliturgie als Herausforderung und Chance. (2005)
  • Andreas Lamm: Die diakonale Dimension der Liturgie ausgehend von der Feier des Triduum Paschale. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2004)
  • Andreas Steiner: Niederschwellig geistreich? Präkatechumenale Feierform in der katholischen Kirche. (2004)
  • Christoph Gabriel Götz: Hoffen wider aller Hoffnung! Ist die Balthasarsche "Theologie der Hoffnung" nach Auschwitz noch denkbar beziehungsweise wie kann eine Theologie nach Auschwitz noch von der Hoffnung auf Allversöhnung sprechen? (2004)
  • Matthias Weil: Lebenshingabe oder Opfer? Der soteriologische Entwurf Jürgen Werbicks auf dem Hintergrund biblischer Sühnetheologie. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2004)
  • Ricarda Dannegger: "Wie es sich christelt, so jüdelt es sich". Zu den Zusammenhängen von jüdischem und christlichem Jahreskreis. (2004)
  • Axel Maier: "Schlafen und Wachen" Eine Untersuchung der Bedeutung der Nacht als liturgische Zeit in der Komplet und in der Vigil. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2003)
  • Dirk Wieland: Gott denken - Gott zur Sprache bringen? Idolkritik und eucharistische Hermeneutik in Jean-Luc Marions "God without Being". (2003)
  • Hanno Hesterberg: Taufe in der Osternacht. Die Osternacht als Tauftermin für erwachsene Taufbewerber. (2003)
  • Martin Wetzel: Erzbischof Conrad Gröber und die Liturgische Bewegung. (2003)
  • Steffen Dully: Neokatechumenat und Liturgie - Die gottesdienstlichen Feiern des Neokatechumenalen Weges. (2003)
  • Alfred Dudek: Unterwegs zur Einheit. Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Sakramententheologie in der rumänisch-orthodoxen Kirche und in der römisch-katholischen Kirche am Beispiel von Buße und Eucharistie. (2002)
  • Maria Weiland: Erkenntnis und Liebe. Die Lehre der liebenden Gotteserkenntnis im St. Trudperter Hohenlied - Christsein als ikonische Bildexistenz für die Wirklichkeit Gottes in der Welt. (2002)
  • Matthias Wößner: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist"? Die Firmung: Liturgie und theologischer Kern - Konsequenzen für die Firmvorbereitung. (2002)
  • Manuel Grimm: Die Entstehung des materiellen Universums und seine Zukunft in moderner Physik und Theologie. (Zulassungsarbeit Theologischer Hauptabschluß). (2001)
  • Stephan Weber: Die theologischen Grundlagen der Zeitanalyse im Frühwerk Heideggers. Eine Untersuchung der frühen Freiburger Vorlesung "Einleitung in die Phänomenologie der Religion" aus dem Wintersemester 1920/21. (2001)

Staatsexamen

  • Jeanette Gutmann: Die Urknall-Theorie und "Creatio ex nihilo". Konvergenz und Divergenz. (2017)
  • Patrick Diringer: Der "Novus Ordo Missae" Papst Paul VI.: Ein "Bruch" mit dem Missale Romanum von 1965? Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Annahme einer organischen Liturgieentwicklung bei Benedikt XVI. (2017)
  • Christian Johannes Mehring: Rekonstruktion und Kritik von Anselms Cur Deus homo unter besonderer Berücksichtigung der Begriffe Notwendigkeit und Freiheit. (2016)
  • Lukas Heumüller: "Unir pour distinguer" Zum Verhältnis von Kirche, Welt und Heiligem Geist beim späteren Henri de Lubac. (2015)
  • Markus C. Oczko: Die Debatte über die Stellung des Friedensgrußes in der Feier der Messe. (Wissenschaftliche Arbeit für die Zulassung zur ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien). (2015)
  • Stefanie Braun: Welche Sprache braucht die Liturgie? (2014)
  • Andrea Hauber: PARTICIPATIO CORAM PRAESENS. Die Dimension des Einzelnen aufgezeigt an der Passionsvertonung von Gerd Zacher. (2013)
  • Clemens Wachter: Segensfeiern für wiederverheiratete Geschiedene. (2013)
  • Lucia Deppler: "Und sie bewegt sich doch!" Liturgie oder gefeierter Glaube am Puls der Zeit - Das Axiom lex orandi - lex credendi und seine liturgietheologische Relevanz am Beispiel der Karfreitagsfürbitten. (2013)
  • Noemi Joosten: Das Verhältnis von Mensch und Liturgie bei Romano Guardini. (2013)
  • Felicitas Karle: "Wachet auf, ruft uns die Stimme" Entstehung, Bearbeitung und Rezeption eines Kirchenliedes in Gottesdienst und Konzert. (2012)
  • Lea Franziska Herberg: Liturgie als Eröffnung eschatologischer Gottesbegegnung. Ein christlich-jüdischer Vergleich. (2011)
  • Tanja Kunzelmann: Der Pastoralreferent in der Seelsorge - Versuch einer theologischen Bestimmung. (2011)
  • David Bleckmann: Die ordentliche und die außerordentliche Form ein und desselben Ritus?! Eine kritische Auseinandersetzung auf dem Hintergrund des Axioms 'lex orandi - lex credendi' am Beispiel der Trauformulare von 1950 und 1992. (2008)
  • Martin Fuß: Auf dem Weg zur Sapentia - Über die Bedeutung der Philosophie und der Lebenskunst in Augustins "Confessiones": Eine Aufarbeitung des überkommenen Wissens und seine Auswirkung auf den Denker. (2002)

Bachelor

  • Andreas Peer: Vom "Tisch" des Wortes und des Sakramentes. Über das spannungsgeladene Verhältnis von Ambo und Altar im katholischen Kirchenraum. (2017)
  • Lukas Moritz: Bringt euch selbst als lebendiges und heiliges Opfer dar! (Röm 12,1). Die Teilhabe der Gläubigen an der Proexistenz Jesu und die diakonische Sendung des Christen - untersucht am Ritus der Gabenbereitung. (2016)

Master

  • Timo Kindel: Ständige Diakone - die ideale Besetzung für die Verwaltung der Kirchengemeinde (2017)

Magisterarbeit

  • Agnieszka Emilia Jurczyk: Eine Begegnung zwischen Himmel und Erde. Vorauskostende Teilnahme an der himmlischen Liturgie - Herausragendes Merkmal der Göttlichen Liturgie des heiligen Johannes Chrysostomos? (2018)
  • Anita Ketterl: "Laß das göttliche Leben sich entfalten". Menschsein zwischen postmoderner Selbstoptimierung und eucharistischer Liturgie. (2018)
  • Christin Rims: Anthropologie oder Theologie des Gerichts? Zur Frage nach der Begründung eschatologischer Hoffnung. (2018)
  • Jong Su Sang: Die Verbindung von Bekenntnis, Taufe und Kirche bei Joseph Ratzinger. (2018)
  • Sebastian Binder: Stillgeborene Kinder - Theologische Reflexionen und pastoralliturische Betrachtungen zu fehl- und totgeborenen Kinder. (2018)
  • Martin Heine: Der Mensch als Geheimnis. Zur Inkommensurabilität des Menschseins. (2017)
  • Martin Johannes Blume: "UT MENS NOSTRA CONCORDET VOCI NOSTRAE". Benediktische Haltungen, Vollzüge und Perspektiven zu Liturgie, geistlichem Leben und Theologie. (2017)
  • Myoung Hee Bae: Gerechtigkeit und Barmherzigkeit. Theologiegeschichtliche Perspektiven und ein Blick auf die aktuelle Diskussion. (2017)
  • Niklas Liedke: Vom Tod Gottes bei Nietzsche zur Rückkehr zu Gott bei Heine - eine individualphilosophische Betrachtung existentieller Fragen. (2017)
  • Stephan Heumüller: Communicatio et communio. Über den inneren Zusammenhang von Gebet und Eucharistie bei Joseph Ratzinger. (2017)
  • Denis Potyka: Die dogmatische Bedeutung des Diakonats - oder: Was den Diakonat vom gemeinsamen Priestertum unterscheidet. (2016)
  • Markus Westermann: "All das aber geschieht in der Kraft des Heiligen Geistes" (SC 6). Die Bedeutung der Pneumatologie für Eucharistie und Kirche. (2016)
  • Tobias Springer: Dem wiederkommenden Herrn entgegen Eine Auseinandersetzung mit Ästhetik und Liturgie nach Joseph Ratzinger. (2016)
  • Zoltán Gazsó: De sorte defunctorum. Der Streit um die „visio beatifica“ im 14. Jahrhundert. (2016)
  • Georg Henn: Jesus Christus - Heiland und Erlöser? Neuere Perspektiven in der Soteriologie. (2015)
  • Jan Lipinski: Theologisch, praktisch, "benediktinisch": Das Eucharistieverständnis Joseph Ratzingers. (Kirchliches Examen). (2015)
  • Franziska Heet: "Aber eine Sekunde Glauben ist mit tausend Stunden Zweifel und Verzweiflung nicht hoch bezahlt." Glaube im Spätwerk Martin Walsers. (Zwischenprüfungsarbeit). (2013)
  • Sonja Keren Pelz: "Dass wir den Bau Jerusalems in unseren Tagen sehen..." Zion, Jerusalem und der Staat Isreal in den Gebeten der progressiven Juden in Deutschland. (2011)

Benutzerspezifische Werkzeuge