Uni-Logo

ECTS-Anrechnungspunkte

ECTS-Anrechnungspunkte können grundsätzlich nur für Veranstaltungen vergeben werden, in denen ein benoteter Leistungsnachweis erworben werden konnte. Für Vorlesungen, die üblicherweise nicht bescheinigt werden, können nach Absprache mit dem jeweiligen Dozenten Leistungsnachweise durch eine Art Semestralprüfung erbracht werden. Anrechnungspunkte für Seminare können nur mit einem benoteten Schein vergeben werden; dazu ist neben einer regelmäßigen Teilnahme ein Referat und/oder eine Hausarbeit erforderlich, eventuell auch eine Klausur. Den einzelnen Lehrveranstaltungen sind folgende ECTS-Punkte zugeordnet:

1-stündige Vorlesung
2
Punkte
2-stündige Vorlesung
3
Punkte
3-stündige Vorlesung
4
Punkte
4-stündige Vorlesung
5
Punkte
Proseminar
10
Punkte
Hauptseminar
10
Punkte
Sprachkurs
3
Punkte

In der veranschlagten Mindestpunktzahl von 30 Punkten je Semester sind lediglich Leistungen im Rahmen von Lehrveranstaltungen (Klausuren, mündliche Prüfungen, Seminararbeiten) berücksichtigt. Falls ausländische Studierende in Freiburg außerhalb von Lehrveranstaltungen Leistungen erbringen wollen (z.B. Anfertigung einer wissenschaftlichen Arbeit, Ablegen von Prüfungen), erfolgt die Vergabe von Anrechnungspunkten ausschließlich nach vorheriger Absprache mit den betreuenden bzw. prüfenden Lehrkräften.

An der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg wird mit Einführung von ECTS auch eine spezielle Umrechnungstabelle nötig, welche dazu dient, das deutsche Zahlen-Notensystem an die ECTS-Bewertung anzugleichen:

Deutsche Noten
ECTS-Bewertung
1,0 - 1,6
A
1,7 - 2,6
B
2,7 - 3,3
C
3,4 - 3,9
D
4,0 - 4,4
E
4,5 - 6,0
F

 

Benutzerspezifische Werkzeuge