Uni-Logo
Sections
You are here: Home Studium Studiengänge Master M.A. Interdisciplinary Ethics

M.A. Interdisciplinary Ethics

Ein Studiengang der Theologischen Fakultät in Kooperation mit der Universität Straßburg

Deutsch deutsch.jpg

NEU: Internationaler Masterstudiengang Interdisciplinary Ethics (dreisprachig dt/en/fr) der Universitäten Freiburg und Straßburg!

Ein neuer Masterstudiengang in Interdisciplinary Ethics beginnt zum Wintersemester 2020 in Straßburg (September) und Freiburg (Oktober)! Das erste Semester findet in Straßburg statt, Interessenten müssen sich daher rechtzeitig für den Semesterstart im September bewerben!


Vorstellung des M.A. Interdisciplinary Ethics

Der Masterstudiengang mit Doppel-Abschluss „Master in interdisziplinärer Ethik“ verbindet die Theologische Fakultät und das interdisziplinäre Ethik-Zentrum der Universität Freiburg mit dem Europäischen Zentrum für Lehre und Forschung in Ethik an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Straßburg (und ihren Partnerfakultäten). .

Zusätzlich zu den allgemeinen Kompetenzen des Masters in Ethik stärkt dieser Kurs die Kompetenz der interkulturellen ethischen Argumentation in drei Sprachen (englisch, französisch und deutsch) insbesondere durch:

 

  1. Die Aufteilung der Kurse:
    1. Semester (Herbstsemester) in Straßburg
    2. Semester in Freiburg i. Br.
    3. Semester gemeinsam an beiden Universitäten und offen für Kurse und Seminare des ganzen EUCOR – The European Campus
    4. Semester nach Wahl der Studierenden in Straßburg oder Freiburg
  2. Ein internationales Seminar pro Semester (Semester 1 bis 3), das von Freiburg und Straßburg gemeinsam organisiert wird und im Wechsel in den beiden Städten gehalten wird, auf Französisch-Deutsch-Englisch.
  3. Den Vorrang von Kursen auf Englisch im 1. Semester in Straßburg mit dem Ziel, die Integration der Gesamtheit von Studierenden und Lehrenden zu erleichtern und durch Sprachkurse in den ersten drei Semestern die kontinuierliche Weiterentwicklung der fremdsprachlichen Kompetenzen in Französisch, Deutsch und Englisch auf C-Niveau zu gewährleisten.
     

Das Studium zielt auf den Erwerb von grundlegenden und vertieften Kenntnissen in Ethik und in den verschiedenen Bereichen angewandter Ethik. Die folgenden Kompetenzen werden in einer internationalen und interkulturellen Perspektive erworben:

  • Kenntnisse in Ethik beherrschen und anwenden
  • Kritische Analysen normativer und axiologischer Bewertungen durchführen
  • Werte, Normen, aktuelle Themen in ihren historischen wie kulturellen Dimensionen reflektieren
  • Ethische Begründungen erstellen und ethisch argumentieren
  • Weiterentwickeln der ethischen Erkenntnis-, Urteils- und Argumentations-Fähigkeiten
  • Ethische Abwägungen für das Treffen von Entscheidungen bilden
  • Sensibilität für Forschungsethik und Forschungsintegrität fördern

Zulassung zum Studiengang

In Straßburg richtet sich der Studiengang an die im Master in Ethik zugelassenen Studierenden. Der CEERE behält sich vor, Studierende auch durch Prüfung der Bewerbungsunterlagen aufzunehmen.
In Freiburg i.Br. richtet sich der Studiengang an Studierende, die aufgrund der eingereichten Unterlagen von der Zulassungkommission bzw. der zentralen Stelle der Universität Freiburg zugelassen werden:

  • Zum Studiengang wird zugelassen, wer einen ersten Abschluss an einer deutschen Hochschule in einem Bachelorstudiengang oder in einem gleichwertigen mindestens dreijährigen Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule erworben hat und außerdem Lehrveranstaltungen aus dem Fachgebiet Ethik mit einem Leistungsumfang von 30 ECTS -Punkten nachweisen kann.
  • Die Studierenden müssen über ausreichende fachliche Sprachkompetenz in englischer, französischer und deutscher Sprache verfügen: In englischer Sprache sind Kenntnisse mit mindestens Niveau C1, in deutscher und französischer Sprache Kenntnisse mit mindestens Niveau B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GeR) erforderlich. Wer ausnahmsweise nur das Niveau B1 in einer der Fremdsprachen nachweisen kann, kann unter der Auflage zugelassen werden, dass das Niveau B2 bis zum Ende des ersten Fachsemesters zu erbringen ist.
  • Der Studiengang hat eine Aufnahmekapazität von zwanzig (20) Studierenden, wobei eine gleiche Verteilung auf beide Partneruniversitäten angestrebt werden soll

 

Mit der Genehmigung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom 08. Juni 2020 wurde dieser Studiengang zum Wintersemester 2020/2021 neu eingerichtet und mit der erfolgreichen Konzeptakkreditierung bis 30.09.2028 akkreditiert .

 

Wichtige Dokumente zum Studiengang:

Français france.jpg

NOUVEAU: Master trilingue (Fr-De-En) international en éthique à Strasbourg et à Freiburg !

Dès la rentrée de septembre 2020 le "Master international d’éthique interdisciplinaire" ouvrira à Strasbourg !

Présentation de la formation

  • Cette nouvelle formation de Master en double diplôme intitulée « Master international d’éthique interdisciplinaire » associe d’une part le Centre européen d’enseignement et de recherche en éthique (CEERE) de la faculté de sciences sociales de l’Université de Strasbourg (et ses facultés partenaires) avec d’autre part, la faculté de théologie avec le Centre d’éthique de l’Université de Freiburg.
  • Outre les compétences générales du Master éthique, ce parcours insistera de façon renforcée sur la compétence de l’argumentation interculturelle, en trois langues (En, Fr, De) grâce à

  1. Des cours qui se répartissent ainsi : 1er semestre (semestre d’automne) à Strasbourg ; 2e semestre à Fribourg-en-Brisgau ; 3e semestre commun aux deux universités et ouvert aux cours et séminaires de l’ensemble des universités d’Eucor - Le Campus européen ; 4e semestre, au choix de l’étudiant-e, à Strasbourg ou Fribourg-en-Brisgau.
  2. Et un séminaire international par semestre (semestres 1 à 3) organisé conjointement par Fribourg-en-Brisgau et Strasbourg, en français-allemand-anglais, et se tenant alternativement dans les deux villes.
  3. Une priorité aux cours en anglais au 1er semestre à Strasbourg afin de favoriser l’intégration de l’ensemble des étudiant-e-s et de permettre l’apprentissage du français ou de l’allemand pour la langue non-maternelle.
     
  • La formation repose sur l’acquisition des connaissances fondamentales et approfondies en éthique et dans les différents champs de l’éthique appliquée. Elle visera les compétences suivantes dans une perspective internationale et interculturelle :

    • Capacité à maîtriser et utiliser les connaissances en éthique
    • À conduire une analyse critique d’évaluation normative et axiologique
    • À réfléchir sur les valeurs, les normes, les enjeux contemporains, dans leurs dimensions à la fois historiques et culturelles.
    • À construire un raisonnement éthique et mener une argumentation éthique
    • À développer les facultés de jugement, de discernement et de raisonnement éthiques.
    • À construire une délibération éthique en vue d’une prise de décision
    • À sensibiliser à l’éthique de la recherche et à son intégrité.

Critères d'admission des étudiant-e-s

  • À Fribourg-en-Brisgau, le cursus s’adresse aux étudiant-e-s admis-e-s à l’entrée du Master ; leur admission se fait sur examen de dossier et l’entretien par la commission d’admission. Les étudiants qui ont obtenu le premier diplôme d'une université allemande dans un cursus de licence ou l'équivalent d'au moins trois années d'études dans une université allemande ou étrangère et qui peuvent également suivre des cours dans le domaine de l'éthique avec une portée de 30 crédits ECTS sont admis au programme de diplôme.
  • À Strasbourg, le cursus s’adresse aux étudiant-e-s admis-e-s à l’entrée du master Éthique. Celui-ci s’autorise à sélectionner des étudiant-e-s sur dossier en fonction de la lettre de motivation, du projet de recherche et du curriculum vitae des candidat-e-s. Les candidatures s'effectueront exclusivement en ligne sur la plateforme de candidatures de l'Université eCandidat https://ecandidat-pair.app.unistra.fr/ecandidat du 15 mars au 15 juin 2020.
  • Les étudiant-e-s doivent justifier des compétences linguistiques disciplinaires suffisantes pour entrer dans ce cursus : anglais obligatoire (niveau C1) ; français, allemand (niveau B1 minimum) du Cadre européen commun de référence pour les langues (CECR) : ils/elles devront atteindre le niveau B2 à la fin du premier semestre de la première année.
  • Le cursus peut accueillir jusqu’à vingt (20) étudiant-e-s. Les universités partenaires s’efforcent d’équilibrer le flux d’étudiants.

Télécharger le descriptif complet (cliquez !)

Télécharger le planning des cours:

 

 

English english.jpg

NEW: International Master in Interdisciplinary Ethics

A new Master in Interdisciplinary Ethics opens at the start of academic year in september 2020 (Strasbourg) and october 2020 (Freiburg), respectively! As the first semester takes place in Strasbourg, Freiburg students are required to apply "in time" for the start in september!


Presentation of the Master Interdisciplinary Ethics

This double-degree Master's course entitled "International Master in Interdisciplinary Ethics" (currently being validated) combines the European Centre for Ethics Education and Research (CEERE) of the Faculty of Social Sciences of the University of Strasbourg (and its partner faculties) on the one hand, and the Faculty of Theology on the other hand, with the Centre for Ethics of the University of Freiburg.

In addition to the general skills of the Master's degree in Ethics, this course will place greater emphasis on the competence of intercultural argumentation, in three languages (En, Fr, De) thanks to :

 

  1. Courses divided as follows: 1st semester (autumn semester) in Strasbourg; 2nd semester in Freiburg im Breisgau; 3rd semester common to both universities and open to courses and seminars from all Eucor universities - The European Campus; 4th semester, at the student's choice, in Strasbourg or Freiburg im Breisgau.
  2. And one international seminar per semester (semesters 1 to 3) organised jointly by Freiburg im Breisgau and Strasbourg, in French-German-English, and held alternately in the two cities.
  3. A priority for English courses in the first semester in Strasbourg in order to promote the integration of all students and to allow the learning and further development of French, German and English language skills in language courses in the first three semesters on C-level.
     

The training is based on the acquisition of fundamental and in-depth knowledge in ethics and in the various fields of applied ethics. It will focus on the following competencies from an international and intercultural perspective:

  • Ability to master and use knowledge of ethics
  • To conduct a critical analysis of normative and axiological evaluation
  • To reflect on contemporary values, norms and issues, in both their historical and cultural dimensions.
  • To build ethical reasoning and conduct ethical argumentation
  • To develop the faculties of judgment, discernment and ethical reasoning.
  • To build an ethical deliberation for decision-making
  • To raise awareness of research ethics and integrity.

Student admission criteria

In Strasbourg, the course is intended for students admitted to the entrance to the Master's degree in Ethics. The latter may select students on the basis of their application letter, research project and curriculum vitae. Applications will be made exclusively online on the University's application platform: eCandidat https://ecandidat.unistra.fr/ecandidat/ from March 2020 (to be confirmed).

In Freiburg im Breisgau, the course is intended for students admitted at the entrance to the Master's degree course; their admission is based on a file examination and, eventually, an interview by the admission committee. Students who have obtained the first degree from a German university in a bachelor's degree course or the equivalent of at least three years' study at a German or foreign university and who can also take courses in the field of ethics with a scope of 30 ECTS credits are admitted to the degree programme.

Students must have sufficient disciplinary language skills to enter this course: compulsory English (level C1); French, German (level B1 minimum) of the Common European Framework of Reference for Languages (CEFR): they must reach level B2 by the end of the first semester of the first year.

The program can accommodate up to twenty (20) students. Partner universities strive to balance the flow of students.

 

Profil

Der internationale, forschungsorientierte und konsekutive Studiengang Master of Arts Interdisciplinary Ethics wird gemeinsam von der Albert-Ludwigs-Universität und der Université de Strasbourg modularisiert durchgeführt. Gegenstand des Studiums sind Theorie und Praxis ethischer Theoriebildung und interdisziplinärer ethischer Grundlagen- und Anwendungsforschung sowie deren öffentlicher Reflexion und Kommunikation. Die Durchführung erfolgt in gemeinsamen Lernkohorten beider Partneruniversitäten mit gemeinsamem ersten Semester in Strasbourg, gemeinsamem zweitem Semester in Freiburg sowie gemeinsamen Studientagen aller Studierenden des Curriculums in jedem Semester in Strasbourg und Freiburg. Der erfolgreiche Abschluss dieses grenzüberschreitenden Masterstudiums qualifiziert für eine berufliche Karriere in drei Sprachen auf regionaler, auf nationaler wie auf internationaler Ebene in den interdisziplinären Bereichen von Ethikforschung, Ethikberatung und öffentlicher, internationaler und interkultureller Kommunikation ethischer Diskurse.

Struktur und Inhalte

Studieninhalte und -plan

Der forschungsorientierte konsekutive Studiengang Master of Arts Interdisciplinary Ethics ist ein internationaler Studiengang, der von der Albert-Ludwigs-Universität und der Université de Strasbourg gemeinsam durchgeführt wird. Er richtet sich an an ethischen Fragestellungen interessierte Absolventen/Absolventinnen grundständiger Studiengänge aus dem Bereich der Geisteswissenschaften ebenso wie aus dem Bereich der Naturwissenschaften und der Lebenswissenschaften.

Ziel des Studiengangs ist es, grundlegende und vertiefte interdisziplinäre und interkulturelle Ethik-Kompetenzen zu vermitteln. Darüber hinaus vermittelt er kontinuierlich fachsprachliche und interkulturelle Kompetenzen in deutscher, französischer und englischer Sprache. Gegenstand des Studiums sind ethische Theoriebildung, interdisziplinäre ethische Grundlagen- und Anwendungsforschung, deren öffentliche Reflexion und Kommunikation.

Das erste Fachsemester mit weitgehend englischsprachigen Lehrveranstaltungen ist an der Université de Strasbourg zu absolvieren, das zweite Fachsemester an der Albert-Ludwigs-Universität. Das für das dritte Fachsemester vorgesehene Studienprogramm findet sowohl an der Université de Strasbourg als auch an der Albert-Ludwigs-Universität statt. Für das vierte Fachsemester wählen die Studierenden, an welcher der beiden Partnerhochschulen sie die Masterarbeit anfertigen wollen. Das Praktikum im Forschungsfeld zu Beginn des zweiten Fachsemesters dient der Konkretisierung eines Forschungsvorhabens, welches für die thematische Auswahl der Ethik-Lehrveranstaltungen leitend ist und zugleich das Fundament für die Wahl des Themas der Masterarbeit legen soll. Ein zentrales Element des Studiengangs sind schließlich die Internationalen Seminare, zu denen sich einmal pro Semester jeweils alle Studierenden zweier Studienjahrgänge treffen.

Die Absolventen/Absolventinnen des Masterstudiengangs erwerben einen Doppelabschluss der beiden beteiligten Hochschulen und sind insbesondere qualifiziert für eine berufliche Tätigkeit auf regionaler und internationaler Ebene in politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen im Bereich der Ethikforschung, der Ethikberatung und der öffentlichen Kommunikation ethischer Diskurse.

 

Die Regelstudienzeit des modular aufgebauten forschungsorientierten MA-Studiengangs Interdisciplinary Ethics beträgt vier Fachsemester.

Hier finden Sie einen idealen Studienverlaufsplan

 

Interdisziplinäre Wahlmöglichkeiten im Studium

Analog zu den interdisziplinären Wahlmöglichkeiten an der Uni Strasbourg (CEERE und kooperierende Institutionen) haben die Studierenden an der Albert-Ludwigs-Universität eine Vielzahl an Wahlmöglichkeiten zur aktiven Gestaltung der Lehr- und Lerninhalte zum Erwerb der o.g. Kompetenzen und zur Realisierung ethischer Forschung. Gewährleistet werden diese Wahlmöglichkeiten vor allem durch das multidisziplinäre Angebot ethischer Lehrveranstaltungen der Freiburger Kooperationspartner: in der Theologischen Fakultät von ihren Arbeitsbereichen Moraltheologie, Christliche Gesellschaftslehre (Sozialethik) und Caritaswissenschaft und christliche Sozialarbeit, in der Philosophischen Fakultät von der Professur für Phi-losophie mit Schwerpunkt Ethik, in der Medizinischen Fakultät vom Institut für Ethik und Geschichte in der Medizin, in der Fakultät für Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaften von der Professur für Public Non Profit Management – Corporate Governance und Ethik. Darüber hinaus bestehen auf Absprache hin weitere fachliche Kooperations- und Wahlmöglichkeiten mit und in den Freiburger Fakultäten.

Zulassung und Einschreibung

Voraussetzungen


Die Zugangsvoraussetzungen sind in der

Zulassung und Immatrikulationsordnung der Albert-Ludwig-Unversität Freiburg (ZImmO)

sowie in der speziellen Zulassungsordnung des M.A. Interdisciplinary Ethics geregelt.

 

Erforderlich sind:

  • ein erster Abschluss an einer deutschen Hochschule in einem Bachelorstudiengang oder in einem gleichwertigen mindestens dreijährigen Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule
  • Kenntnisse der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen
  • Kenntnisse der deutschen und der französischen Sprache, die jeweils mindestens dem Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen
  • im Rahmen des zum ersten Abschluss führenden Hochschulstudiums absolvierte Lehrveranstaltungen zu ethischen Fragestellungen mit einem Leistungsumfang von mindestens 30 ECTS-Punkten.

 

Nähere Informationen erhalten Sie auch bei der Fachstudienberatung (siehe Box "Ansprechpartner und Beratung").

 

Gebühren

Das Land Baden-Württemberg hat zum Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für Internationale Studierende (insbesondere von außerhalb der EU) sowie für ein Zweitstudium einführen. Dies kann auch Bewerberinnen und Bewerber für diesen Studiengang betreffen. Hier finden Sie weitere Informationen.
 

Bewerbungsverfahren


Bewerbungen für das Wintersemester 2020-21 sind vom 01. Juni bis zum 15. Juli 2020 möglich.

Bewerbung:

 

 

 

 

 

Erster Schritt: Bitte registrieren Sie sich als Bewerber*in im Online-Bewerbungsportal der Universität Freiburg.


Zweiter Schritt: Eingeloggt als registrierte/r Bewerber*in erstellen Sie im Bewerbungsportal einen Bewerbungsantrag für das Fach Master of Arts Caritaswissenschaft und Ethik und laden während dieses Vorgangs alle erforderlichen Dokumente bzw. Nachweise ins Bewerbungsportal hoch. Hinweis: Erlaubt sind nur PDF-Dateien und JPG-Dateien, die Dateigröße darf je Uploadfeld 3 MB nicht überschreiten. Folgende Dokumente sollten Sie zum Upload bereithalten:

  • eine Kopie des Zeugnisses des ersten Hochschulabschlusses (falls schon vorhanden),
  • eine Leistungsübersicht über alle Studien- und Prüfungsleistungen des ersten Hochschulabschlusses (Transcript of Records), mit Angabe aller Studien- und Prüfungsleistungen sowie der erworbenen Noten und ECTS-Punkte und der aktuellen Durchschnittsnote,
  • eine Kopie der Sprachnachweise,
  • ein in deutscher, französischer oder englischer Sprache verfasstes Motivationsschreiben im Um-fang von höchstens einer DIN-A4-Seite, in dem Sie Ihre persönlichen Beweggründe für die Aufnahme eines Studiums im Studiengang Master of Arts Interdisciplinary Ethics an der Albert-Ludwigs-Universität und der Université de Strasbourg darlegen.

Bitte beachten Sie: Falls Sie zum Studium zugelassen werden, müssen Sie ggf. bei der Einschreibung die oben genannten Dokumente im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie vorzeigen. Es werden nur Bewerbungen akzeptiert, die über das Online-Portal der Universität Freiburg eingereicht wurden. Die Bewerbungsunterlagen werden weder bei einer Zusage noch bei einer Ablehnung zurückgesendet.

Bewerbungsfrist:

 

Erstsemester: 01.06. - 15.07.

Höhere Semester: Bitte wenden Sie sich an die zuständige Fachstudienberatung

 

Modulhandbuch und Ordnungen

Modulhandbuch

Das Modulhandbuch gibt Auskunft über

  • Profil des Studienganges,
  • Studieninhalte und - plan,
  • Ausbildungs- und Qualifikationsziele,
  • Lehr-, Lern- und Prüfungsformen sowie
  • einen Überblick über die Inhalte aller Module und Lehrverstaltungen.

 


 

Satzungen (rechtliche Grundlagen für Bewerbung, Zulassung und Prüfungsordnungen)

Ansprechpartner und Beratung

Ansprechpartner

Zentrale Studienberatung

Das Service Center Studium - Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität informiert und berät zu allen Fragen, die vor, zu Beginn und während des Studiums auftreten können. Wenn Sie darüber hinaus noch fachspezifische Fragen haben, können Sie sich auch an die jeweilige Studienfachberaterin / den jeweiligen Studienfachberater wenden.

 

Studienfachberatung (Inhaltliche Fragen zum Studiengang)

Die Fachstudienberatung für diesen Masterstudiengang obliegt dem

Arbeitsbereich Caritaswissenschaft und Christliche Sozialarbeit.

und

Interdisziplinären Ethik-Zentrum

 

Studiengangkoordination (Fragen zum Bewerbungsverfahren)

Silke Trötschel

Tel.: +49 761 / 203 2031
Fax: +49 761 / 203 2046



Offene Sprechstunde und Studienfachberatung: Montag 14:30-15:30 Uhr und Donnerstag 10-11 Uhr sowie nach Vereinbarung (Bitte beachten Sie dazu auch die aktuellen Informationen auf der Homepage des Prüfungsamts).

Besuchsadresse:
Gartenstr. 30 (2. OG, Raum 02.004)
D-79098 Freiburg im Breisgau

Postadresse:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Theologische Fakultät | Studiengangkoordination
D-79085 Freiburg im Breisgau

 

Perspektiven nach Studienabschluss

Ausbildungsziele

Das Studium zielt auf grundlegende und vertiefte Kenntnisse und wissenschaftliche und kommunikative Kompetenzen zur interdisziplinären Weiterentwicklung von Ethik, Ethikforschung und Ethikberatung mit Vertiefungen in den verschiedenen Bereichen angewandter Ethik, durchgehend in Verbindung mit internationalen Perspektiven, interkulturellen Kompetenzen und kompetenter Dreisprachigkeit (Englisch, Französisch, Deutsch).

Der MA Interdisciplinary Ethics in Kooperation mit der Universität Strasbourg und Double Degree beider Universitäten realisiert das europäische, internationale Selbstverständnis der Universität Freiburg und ihrer Theologischen Fakultät und schafft grenzüberschreitende Verbindungen zwischen Universitäten, Zivilgesellschaften und politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Institutionen insbesondere im Kontext ethischer Verantwortung.

Berufliche Perspektiven

Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums qualifiziert die Absolvent*innen mit fachlichen und überfachlichen Kompetenzen für eine akademische Karriere in Wissenschaft und Forschung ebenso wie für eine berufliche Tätigkeit in den ethikbezogenen Feldern in (Zivil-) Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur sowie bei nationalen und internationalen Organisationen, nicht zuletzt europäischer und anderer internationaler Institutionen.

Weitere Informationen

Vordrucke

Alle Vordrucke und Formulare finden Sie im Downloadcenter dieser Webseite.

Personal tools