Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Personen Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff

Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff

 


Lebenslauf

  • 1953 geboren in Stuttgart
  • 1972-1979 Studium der Theologie in Tübingen und Rom
  • 1978 Priesterweihe in Rom
  • 1979 Lizenziat in Moraltheologie (bei Klaus Demmer)
  • 1979-1982 praktische Seelsorgertätigkeit als Vikar in Ellwangen und Stuttgart; anschließend Repetent im Wilhelmsstift in Tübingen
  • 1986 Promotion zum Dr. theol. (bei Alfons Auer)
  • 1986-1989 Assistent an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen (bei Walter Kasper)
  • 1989 Habilitation
  • 1990-1994 Professor für Moraltheologie an der Universität in Regensburg
  • 1994- Professor für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i.Br.
  • 1992-2004 Geistlicher Assistent der Katholischen Ärztearbeit Deutschlands
  • 1995-2005 Mitglied der ökumenischen Dialogkommission "Church and Justification" zwischen dem Lutherischen Weltbund und der Römisch-Katholischen Kirche
  • seit 2001 Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift für medizinische Ethik
  • 2001-2008 Mitglied im Nationalen Ethikrat (2005-2008 stellvertretender Vorsitzender)
  • 2008-2016 Mitglied im Deutschen Ethikrat (2008-2012 stellvertretender Vorsitzender)
  • seit 2009 ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • seit 2010 Mitglied in der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste
  • seit 2016 Präsident des KAAD

 

Ausgewählte Publikationen

 

  • Naturrecht und Menschenwürde. Universale Ethik in einer geschichtlichen Welt, Mainz 1996.
  • Bevölkerungspolitik und Familienplanung in der Dritten Welt. Eine ethische Perspektive, Hamburg 1996.
  • Zur Lüge verdammt? Politik, Medien, Justiz, Wissenschaft und die Ethik der Wahrheit, Freiburg i. Br. 2000.
  • Krankheit - Gesundheit - Heilung. Wege zum Heil aus biblischer Sicht, Regensburg 2001.
  • Wie gewiss ist das Gewissen? Eine ethische Orientierung, Freiburg i.Br. 2003.
  • Grundlegung der Ethik. Ein theologischer Entwurf, Freiburg i. Br. 2007.
  • Theologie der Freiheit, Freiburg i. Br. 2007.
  • Ethik des Lebens. Grundlagen und neue Herausforderungen, Freiburg i. Br. 2009.
  • Chancen zur Versöhnung, Freiburg i. Br. 2011
  • Erlöste Freiheit, Freiburg i. Br. 2012
  • Die Bergpredigt, Freiburg i. Br. 2015
  • Entschiedenheit und Widerstand, Freiburg i. Br. 2015
Benutzerspezifische Werkzeuge