Uni-Logo

Lehrstuhl für Kirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Lehrstuhls für Kirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau. Hier finden Sie Informationen zum Lehrstuhl, seinen Mitarbeiter*innen sowie zu den Lehrveranstaltungen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ihre Mitarbeiter*innen des Lehrstuhls für Kirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte

 

 

Nachrichten

Hier können Sie aktuelle und vergangene Nachrichten des Lehrstuhls einsehen »

 

 

"Das Privatleben gehört ausgeklammert"

01.08.2022 Im Interview mit Publik-Forum vom 22. Juli 2022 bezieht Prof. Georg Bier Stellung zum Entwurf der Neufassung des kirchlichen Arbeitsrechts.

Hier kann das Interview in ganzer Länge gelesen werden.

 

 

Welt. Weite. Kirche. Was die Kirche im Innersten zusammenhält

22.06.22 Der Lehrstuhl für Pastoraltheologie und der Lehrstuhl für Kirchenrecht beiten gemeinsam im Wintersemester ein Hauptseminar (M15 / M23) mit Rom-Exkursion im März 2023 an.

Obligatorisches Vortreffen     18.07.22, 13:15 - 14:00 Uhr, HS 1221
Seminarsitzungen

 16.12.22 / 20.01.23 / 27.01.23, 13 - 17 Uhr

Exkursion

 27. Februar - 3. März 2023

Verbindliche Anmeldung

 ab sofort bei  cornelia.chabenat@theol.uni-freiburg.de

 

Max. 16 TN - Zulassung in der Reihenfolge der Anmeldungen

Weitere Informationen über den ILIAS-Kurs

 

 

"Bitte Recht einfach!" - Freiburger Kirchenrechts-Nachwuchs beim Katholikentag in Stuttgart

31.05.22 - "Bitte Recht einfach!" - unter diesem Motto boten Sarah Röser M.A., Doktorandin am AB Kirchenrecht und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Theologischen Fakultät Tübingen, und Christoph Koller, Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter am AB Kirchenrecht, beim 101. Deutschen Katholikentag in Stuttgart einen Workshop an. Dort hatten Interessierte die Gelegenheit, all das zu fragen, was sie schon immer einmal über das katholische Kirchenrecht wissen wollten und über aktuelle wie grundsätzliche kirchenrechtliche Probleme ins Gespräch zu kommen.

In der Sendung "Tag für Tag" vom 27.05.2022 hat der Deutschlandfunk über die Veranstaltung berichtet. Der Beitrag kann hier angehört werden.
 

Katholikentag Banner lang.jpg

 

 


 

Papst Franziskus.jpg

 

 

Georg Bier im Interview mit domradio.de: (Un-)Möglichkeiten bei Krankheit eines Papstes 

29.04.22 - Auf domradio.de wird das Interview wie folgt eingeleitet: "Benedikt XVI. ist zurückgetreten. Johannes Paul II. blieb im Amt. Was sieht das Kirchenrecht für den Fall vor, dass ein Papst nicht mehr regierungsfähig ist? Kirchenrechtler Georg Bier rät Päpsten mit Blick auf das Amt zur Vorsorge."

Das Interview kann auf der Homepage nachgehört und nachgelesen werden.

 

 

"Sorry seems to be the hardest word?" Christoph Koller veröffentlicht neuen Artikel auf y-nachten.de

18.02.22 Warum tun sich kirchliche Amtsträger so schwer, für ihr Versagen im Umgang mit Missbrauchsfällen um Entschuldigung zu bitten? Dieser Frage geht Christoph Koller in seinem neuen Artikel auf y-nachten nach.


Foto von @softeeboy

 

Lehrveranstaltungen für das Sommersemester 2022 sind online

16.02.22 - Hier finden Sie die Ankündigungen zu den Lehrveranstaltungen des AB Kirchenrecht.
Nähere Informationen auf HISinOne und auf der ILIAS-Plattform bei den einzelnen Lehrveranstaltungen. 

 

change (quer).jpg

"Ist die katholische Kirche noch reformierbar?"

Antworten auf diese Frage gibt Georg Bier im Interview mit Deutschlandfunk Kultur am 3. Februrar 2022, dem ersten Tag der dritten Vollversammlung des Synodalen Wegs. Erneut drängt sich die Frage auf, ob die Veränderung der Kirche möglich und notwendig ist. Anlass gibt das vor Kurzem veröffentlichte Münchner Missbrauchsgutachten und die damit verbundenen Fragen (Zölibatspflicht, hierarchisches Denken und bischöflicher Gehorsam sowie Bedeutung von inner- und außerkirchlichem Veränderungsstreben).

 

 

#outinchurch – Ein starkes Zeichen für eine Kirche ohne Angst

Zusammen mit weiteren Professor:innen der Theologischen Fakultät unterzeichnete Prof. Bier eine Stellungnahme zur Initiative #outinchurch.


Anlässlich der ARD-Dokumentation "Wie Gott uns schuf" vom 24.01.2022 sowie der Initiative #outinchurch erklären wir unser tiefes Bedauern, dass Menschen, die sich als queer verstehen, wegen der offiziell geltenden kirchlichen Sexuallehre, kirchlicher Regulationen und insbesondere wegen des kirchlichen Arbeitsrechts nach wie vor in Angst versetzt werden.

Wir haben großen Respekt vor dem Mut, mit dem die Initiator:innen Gesicht zeigen. Sie setzen ein starkes Zeichen für eine Kirche ohne Angst. Und wir sagen unsere Unterstützung zu für alle Menschen, die sich als queer verstehen und in kirchlichen Berufen tätig sind oder arbeiten wollen, die Theologie studieren oder an unseren Lehrstühlen arbeiten, durch Beratung,Gespräch und wissenschaftliche Aufarbeitung des Themas.

Freiburg, den 28. Januar 2022

In alphabetischer Reihenfolge
Prof. Dr. Klaus Baumann
Prof. Dr. Georg Bier
Prof. DDr. Thomas Böhm
Prof. Dr. Karl-Heinz Braun
Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer
Prof. Dr. Karlheinz Ruhstorfer
Prof. Dr. Mirjam Schambeck sf
Prof. Dr. Bernhard Spielberg
Prof. Dr. Magnus Striet
Prof. Dr. Stephan Wahle

Link zur Initiative #OutInChurch
Link zur ARD-Doku "Wie Gott uns schuf"

Außerdem:
Ein Interview mit Georg Bier zu kirchlichem Dienst und Homosexualität auf kath.ch
Ein Beitrag des SWR2 zu queeren Menschen in der katholischen Kirche, in dem auch Georg Bier sich äußert.

 

 

Georg Bier gibt Einschätzung zum Münchner Missbrauchs-Gutachten ab

Im Interview mit katholisch.de zieht Prof. Georg Bier Bilanz aus dem kürzlich veröffentlichten Gutachten: Er hält die Ergebnisse und Geschehnisse für erschütternd und fordert ein größeres Verantwortungsbewusstsein und entsprechendes Handeln der Bischöfe. Bier lobt die Transparenz und Gründlichkeit des Gutachtens, kritisiert jedoch die immer noch schwammige Rechts-Terminologie im CIC und die damit einhergegangene Praxis, Straftaten nicht als solche zu verstehen. Außerdem wirft Prof. Bier einen Blick auf die Rolle von Kardinal Marx und des emeritierten Papstes, auf staatliche Eingriffe bei der Aufarbeitung und eine kirchliche Neuausrichtung.

stop hand.jpg

 

 

Überblick über die Neuerungen des kirchlichen Strafrechts

Im Juni 2021 veröffentlichte der Apostolische Stuhl eine revidierte Fassung des kirchlichen Strafrechts, die im Dezember desselben Jahres in Kraft getreten ist. Einen Überblick über die entsprechenden Neuerungen bietet der Beitrag von Georg Bier, der in der Herder Korrespondenz erschienen ist.


 

 

Kritik von Prof. Georg Bier an US-Bistum wegen Taufverweigerung

Das US-amerikanische Bistum Marquette will Transgender-Menschen die Taufe und andere Sakramente solange verweigern, bis sie "Buße" getan haben. Der Kirchenerchtler Georg Bier kritisiert die Vorgehensweise des Bistums und sieht sie nicht in jeder Hinsicht von geltendem kirchlichen Recht gedeckt.
Das Interview mit Georg Bier können Sie auf der Seite von domradrio.de nachlesen oder nachhören.

 

 

 

Termine

 

 

Personal tools