Uni-Logo
Sections
You are here: Home Personen Tobias Balle

Tobias Balle

 

Raum: 1314b

 tobias.balle@theol.uni-freiburg.de

 

 

Sprechstunde: 

Nach Vereinbarung per Mail

 

 

 

 

 

Zur Person

  •  am 30.10.1995 geboren in Filderstadt

Akademischer Werdegang

  • 2014 – 2021: Studium der Katholischen Theologie und Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg für das Lehramt an Gymnasien (Abschluss: 1. Staatsexamen)
  • 2021: Studentische Hilfskraft am englischen Seminar (Projekt: TEAM – Teaching & Education – Antisemitism & Methodology)
  • Seit 2021: Promotionsstudium im Fach Religionspädagogik

 

Forschungsschwerpunkte

  • Antisemitismuskritische Bildung
  • Religiosität von Kindern und Jugendlichen
  • Interreligiöses Lernen

Qualifikationsarbeit

Ich bin Jude, ja und? Empirische Erkundungen zu Religiositätsstilen jüdischer Jugendlicher. Ein Beitrag zur Antisemitismusprävention

Der Antisemitismus in unserer Gesellschaft zeigt sich wieder vermehrt in der Öffentlichkeit und auch an Schulen wird dieses gesamtgesellschaftliche Problem mittlerweile vermehrt beachtet und untersucht. In den hierzu geforderten gesamtcurricularen Lösungen kann der Religionsunterricht seinen eigenen Beitrag leisten. Dieser besteht unter anderem darin, „das“ Judentum in der Vergangenheit und besonders in der Gegenwart in seiner faktischen Vielfältigkeit darzustellen. Zudem gilt es jüdische Identitäten an deutschen Schulen zu ermöglichen, sichtbar zu machen – sofern jüdische Jugendliche dies wollen – und zu stärken.
Bislang ist jedoch wenig über die Identitätsbildung und bis dato noch nichts zur Religiosität jüdischer Jugendlicher in Deutschland erforscht. An dieses Desiderat soll mit einer qualitativ-empirischen Untersuchung angesetzt werden, um die Rolle der (Nicht-)Religiosität jüdischer Jugendlicher in Deutschland bei ihrer Identitätsentwicklung zu untersuchen. Dabei sollen diese selbst zu Wort kommen, damit nicht nur über sie, sondern mit ihnen geredet wird.

Personal tools