Uni-Logo
Sections
You are here: Home Personen Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer

Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer

 

 

 

 

 

 

ursulanothellewildfeuer.jpeg

 

Sprechstunden


 

Sprechstunde von Prof. Dr. Nothelle-Wildfeuer im Sommersemester 2020

 

Die Sprechstunde von Prof. Dr. Nothelle-Wildfeuer findet im Sommersemester 2020 vorläufig angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie und der Beeinträchtigungen im Lehrbetrieb Donnerstags zwischen 9.00 und 10.00Uhr als Live-Meeting statt.

Die Anmedung zur Sprechstunde erfolgt, wie folgt:

  • Tragen Sie sich bitte, wie gewohnt, in die 'doodle-Liste' ein.
  • Senden Sie Prof. Dr. Nothelle-Wildfeuer eine E-Mail mit Ihrem Anliegen und Ihrem Termin.
  • Prof. Nothelle-Wildfeuer wird Ihnen auf Ihre E-Mail antworten und Ihnen kurz vorher einen Link für das Live-Meeting schicken.

 

Eine Anmeldung via Doodle ist unbedingt erforderlich: Bitte klicken Sie hier.

 

 

Kontakt

Raum: 1468 

Telefon: +49 (0)761 / 203-2115 

E-Mail: Ursula.Nothelle-Wildfeuer[at]theol.uni-freiburg.de

 

Zur Person

  • geboren 1960 in Unna/Westfalen
  • verheiratet, 5 Kinder

 

Akademische Ausbildung

  • 1978 Abitur
  • 1978-1984 Studium kath. Theologie und Germanistik, für das Lehramt für die Sekundarstufe II/I an der Rhein. Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn
  • 1980-1984 Stipendiatin der Bischöfl. Studienförderung Cusanuswerk
  • 1984 Abschluss des Ersten Staatsexamens für Sekundarstufe II und I
  • 1990 Promotion im Fach „Christliche Gesellschaftslehre“ mit einer Arbeit zum Thema „‘Duplex Ordo Cognitionis’. Zur systematischen Grundlegung einer Katholischen Soziallehre im Anspruch von Philosophie und Theologie“
  • 1997 Habilitation mit einer Arbeit zum Thema „Soziale Gerechtigkeit und Zivilgesellschaft“ an der Kath.-Theol. Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, venia legendi für das Fach Christliche Gesellschaftslehre

 

Beruflicher Werdegang

  • 1986 - 1992 wissenschaftl. Mitarbeiterin am Seminar für Christl. Gesellschaftslehre und Pastoralsoziologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn
  • 1991 - 1996 Dozentin für das Fach Christliche Sozialwissenschaft an der Phil.-Theol. Hochschule Hennef/Phil.-Theol. Hochschule SVD Sankt Augustin
  • 1992 - 1997 Assistentin am Seminar für Christl. Gesellschaftslehre und Pastoralsoziologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn
  • 1997 - 2000 Oberassistentin am Seminar für Christl. Gesellschaftslehre und Pastoralsoziologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn
  • 1999 - 2003 apl. Prof. für den Lehrstuhl „Soziale Marktwirtschaft“ im Institut für Politikwissenschaften der Fakultät für Geschichte und Sozialwissenschaften der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität in Warschau
  • 2000 - 2003 Vertretung des Lehrstuhls für Christl. Gesellschaftslehre und Pastoralsoziologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn
  • WS 2000/2001 Lehrauftrag für Christl. Sozialwissenschaft an der Theol. Fakultät Trier
  • seit 2001 Lehrbeauftragte für Christl. Gesellschaftslehre am Erzbischöfl. Diakoneninstitut in Köln
  • 2002 Ernennung zur Apl. Prof.der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Bonn
  • seit WS 2003/04 ord. Prof. für Christl. Gesellschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/Br.
  • WS 2003/2004 Lehrauftrag für Christl. Sozialwissenschaft im Studiengang Caritaswissenschaft an der Theol. Fakultät Paderborn
  • 2015 - 2017 Dekanin der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/Br.

 

Sonstige Tätigkeiten

  • 1988 - 2000 Mitglied der Schriftleitung und Redaktion der Zeitschrift für medizinische Ethik. Wissenschaft - Kultur- Religion (vormals: ARZT UND CHRIST. Vierteljahresschrift für medizinisch-ethische Grundsatzfragen)
  • seit 1989 Visiting lecturer des Catholic Institute for Development, Justice and Peace (CIDJAP) in Nigeria
  • 1992 sowie 2000 - 2003 (sozialeth.) Gutachter-Tätigkeit für den wissenschaftl. Dienst des Deutschen Bundestages

 

Mitgliedschaften, Projekte und ehrenamtliche Tätigkeiten

  • seit 1987 Mitglied der Görres-Gesellschaft
  • 1990 - 1995 Mitglied der Mitgliederversammlung des Institutions-e.V. der KSA (Katholische Sozialethische Arbeitsstelle)
  • 1995 - 2002 Mitglied des Beirats des Katholische Bildungswerkes im Rhein-Sieg-Kreis
  • seit Februar 2001 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift für medizinische Ethik
  • 2001 - 2002 wissenschaftliche Beraterin des Arbeitskreises "Aktive Bürgergesellschaft" der BKU
  • 2001 - 2006 wissenschaftliche Beraterin in der Wertekommission der CDU
  • 2001 - 2011Beraterin der Kommission für caritative Fragen der Deutschen Bischofskonferenz (XIII)
  • seit 2002 Mitglied im Vorstand der Joseph-Höffner-Gesellschaft
  • seit 2003 Mitglied der Arbeitsgruppe für sozialpolitische Fragen der Kommission VI der Deutschen Bischofskonferenz
  • seit 2004 Mitglied der Ethik-Kommission der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
  • seit 2005 Mitglied des ökumenischen Sozialethikerkreises der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • seit 2011 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach
  • seit 2011 Beraterin der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz (K VI)

 

Personal tools