Sections
You are here: Home Studium Studiengänge Kombination Studiengänge

Kombination Studiengänge

Kombinieren Sie Ihren Studiengang smart und machen Sie sich fit für die gegenwärtige Arbeitswelt!

Die Anforderungen an Arbeitnehmer:innen werden größer und vielfältiger, auch für Theolog:innen. Qualifizieren Sie sich deshalb durch eine Kombination verschiedener theologischer Studiengänge bereits im Studium breit und erweitern Sie somit Ihre Berufsperspektiven! 

Im Folgenden zeigen wir Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie verschiedene Studiengänge, die die Theologische Fakultät entweder selbst oder in Kooperation mit anderen Fakultäten der ALU oder auch anderen Studienstandorten wie Straßburg anbietet, parallel studieren können.

 

Eine gut durchdachte Planung vorab ist unerlässlich!

Die Erfahrung zeigt, dass es gut möglich ist, Studiengänge zu kombinieren. Viele Kurse können für beide Studiengänge angerechnet werden. Dennoch bedeutet eine Kombination von Studiengängen einen Mehraufwand für Sie im Studium und eine Verlängerung Ihrer Studiendauer. Außerdem gibt es viele Details in den geltenden Prüfungsordnungen zu beachten! Nutzen Sie unbedingt frühzeitig das Beratungsangebot der Theologischen Fakultät, um Ihr Vorhaben zu realisieren.

 

Problem Zweitstudiengebühren? Hilfe ist möglich!

Alle Student:innen, die ein zweites oder weiteres Studium in einem grundständigen Studiengang (Bachelor-, Magister- oder Staatsexamensstudiengang) oder in einem zweiten oder weiteren konsekutiven Masterstudiengang nach einem in der Bundesrepublik Deutschland abgeschlossenen Hochschulstudium aufnehmen, müssen Gebühren in Höhe von 650 Euro pro Semester bezahlen (Stand: Mai 2022). Diese Gebühren werden vom Land Baden-Württemberg nach §8 Abs. 1 Langeshochschulgebührengesetz erhoben und müssen zusätzlich zum regulären Semesterbeitrag bezahlt werden.

Die Erzbischof-Hermann-Stiftung der Erzdiözese Freiburg übernimmt anfallende Zweitstudiengebühren für ein Doppelstudium für Student:innen ausgewählter Studiengänge, z. B.

  • für Student:innen, die an der Theologischen Fakultät den MTh studieren und zugleich im MEd eingeschrieben sind,
  • für Absolvent:innen der KH Freiburg, die in den MTh an der Theologischen Fakultät wechseln

Die Möglichkeit der Gebührenübernahme für weitere Kombinationen (zB zwei Masterstudiengänge) wird derzeit geklärt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Dr. Schlenke

 

Studiengangkombination: Verschiedene Varianten:
Im Folgenden haben wir einige mögliche Varianten für Sie aufgelistet, in denen ein Doppelstudium sinnvoll sein kann. Haben Sie noch weitere Ideen, welche theologischen Studiengänge zu kombinieren sind? Kontaktieren Sie uns gerne!

 

 

Variante 1 Magister Theologiae (MTh) +

Sie studieren auf MTh und sind sich zu Beginn oder während des Studiums nicht sicher, was Sie mit diesem Studiengang beruflich machen wollen? Sie sind zwar an einem hohen Anteil an Theologie im Studium interessiert, möchten aber nicht zwingend die klassischen Berufe - wie Pastoralreferent:in, Priester oder Wissenschaftler:in - anstreben, die von vielen Studierenden nach der Gradierung gewählt werden?

 

MTh + Lehramt

  • Berufsperspektiven: geringfügigere Promotionsordnung, (christliche) Bildungsarbeit, Arbeit in der Kirche (siehe auch: Variante 2 Lehramt+)

 

MTh + M.A. Religionswissenschaft ODER M.A. Caritaswissenschaft und Ethik ODER M.A. Interdisciplinary Ethics (binationaler Studiengang mit der Université de Strasbourg)

  • Berufsperspektiven: Bildungseinrichtungen, nationale oder internationale Verantwortung in Einrichtungen öffentlicher, freier und privater Wohlfahrtspflege, Ethikberatung von (christlichen) Unternehmen und Organisationen

 

MTh + Bachelor (BWL/ VWL/ Medienkulturwissenschaft/ Musikwissenschaft/ Erziehungswissenschaft etc.)

  • Berufsperspektiven: Verwaltung und Personalaufgaben in (christlichen) Unternehmen oder Organisationen, (christlicher) Journalismus, (christliche) Bildungsangebote

 

Variante 2 Lehramt+

Sie studieren auf Lehramt im Bachelor oder Master und sind sich zu Beginn oder während des Studiums nicht sicher, ob Sie wirklich Lehrer*in werden möchten? Sie sind zwar an Ihrem zweiten Fach und an den erziehungswissenschaftlichen Anteilen interessiert, möchten aber vertiefter Theologie studieren? Freilich könnten Sie nach Ihrem Bachelor einen anderen Master als den Master of Education wählen oder nach Ihrer Graduierung auch als Pastoralreferent*in arbeiten oder zunächst promovieren.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie bereits im (poly-)Bachelor studieren und den MTh später aufnehmen, müssen Sie Leistungen, die Sie bereits im Bachelor absolviert haben, im MTh teilweise nachstudieren, da der Leistungsumfang der Module im MTh größer ist. Eine frühzeitige Planung ist ratsam! Nutzen Sie das Beratungsangebot der Studiengangkoordination.

Lehramt+ MTh

  • Berufsperspektiven: geringfügigere Promotionsordnung, (christliche) Bildungsarbeit, Arbeit in der Kirche

 

Variante 3 Bachelor+

Sie studieren auf Bachelor und haben Interesse, weiter Theologie zu studieren?

Bachelor+ (theologischen) Master: M.A. Religionswissenschaft / M.A. Caritaswissenschaft und Ethik / M.A.  Interdisciplinary Ethics (binational mit Université de Strasbourg)

  • Berufsperspektiven: Bildungseinrichtungen, nationale oder internationale Verantwortung in Einrichtungen öffentlicher, freier und privater Wohlfahrtspflege, Ethikberatung von Unternehmen und Organisationen

Bachelor+ MTh

Sie können Ihren Bachelorstudiengang mit dem MTh kombinieren, müssen aber ggf. Leistungen, die Sie bereits im Bachelor absolviert haben, im MTh nachstudieren, da der Leistungsumfang im MTh größer ist. Eine frühzeitige Planung ist ratsam!
Außerdem beachten Sie bitte, dass Sie in beiden Studiengängen eine separate Abschlussarbeit verfassen müssen.

  • Berufsperspektiven: (christlicher) Journalismus, Arbeit in der Kirche, Personal- und Beratungsaufgaben in (christlichen) Unternehmen und Organisationen

 

Variante 4 Master+

Sie studieren einen Masterstudiengang an der Theologischen Fakultät und möchten sich für weitere Berufsfelder qualifizieren? Nutzen Sie die Synergien, die unsere Fakultät Ihnen bietet und studieren Sie neben Ihrem Masterstudium bspw. einen weiteren M.A.-Studiengang aus unserem Studienangebot:

 

M.A. Religionswissenschaft + M.A. Caritaswissenschaft und Ethik

  • Berufsperspektiven: Bildungseinrichtungen; Non-Profit- und Sozial-Unternehmen (Strategieentwicklung, Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit); Diakonie und Caritas; kommunale Kulturreferate (z.B. Weltanschauung, interkulturelle und Interreligiöse Arbeit); Wirtschaftskammern, Kulturökonomie; komplementäres Medizinmanagement

 

M.A. Interdisciplinary Ethics (binationaler Studiengang gemeinsam mit Université de Strasbourg) + M.A. Religionswissenschaft

  • Berufsperspektiven: Bildungseinrichtungen; Firmen interkulturelle Trainings; dt.-frz. Kultureinrichtungen und Hochschulkooperation; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu Tier-/Umwelt-/Wirtschaftsethik 

 

M.A. Caritaswissenschaft und Ethik + M.A. Interdisciplinary Ethics

  • Berufsperspektiven: Bildungseinrichtungen; politische und parteipolitische Referententätigkeit; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu Tier-/Umwelt-/Wirtschaftsethik 

 

M.A. Caritaswissenschaft und Ethik ODER M.A. Interdisciplinary Ethics ODER M.A. Religionswissenschaft + Master (Judaistik/Islamwissenschaft/Geschichte/Soziologie/Philosophie etc.)

  • Berufsperspektiven: Bildungseinrichtungen; kommunale Kulturreferate (z.B. Weltanschauung, interkulturelle und Interreligiöse Arbeit); nationale und internationale Forschungsgemeinschaften; Wissenschaftstransfer und -kommunikation; Archive und Museen; Kulturökonomie

 

Master+ MTh

  • Berufsperspektiven: Bildungseinrichtungen, nationale oder internationale Verantwortung in Einrichtungen öffentlicher, freier und privater Wohlfahrtspflege, Ethikberatung von (christlichen) Unternehmen und Organisationen

 

Variante 5 X+Zusatzqualifikation

Sie studieren einen theologischen Studiengang und möchten Sie nicht durch einen weiteren Studiengang, sondern durch andere Angebote weiter qualifizieren?

Informieren Sie sich über weitere Möglichkeiten:

Personal tools