Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Philosophische Anthropologie

 

Herzliches Willkommen auf der Website des Lehrstuhls für Fundamentaltheologie und Philosophische Anthropologie an der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg!

 

Alle Anfragen an Herrn Prof. Striet (Vorträge, Tagungen, Beiträge für Veröffentlichungen etc.) richten Sie bitte ausschließlich an folgende Email-Adresse: fundamentaltheologie@theol.uni-freiburg.de

Die Mitarbeiter*innen stehen für Sie per E-Mail zur Verfügung. 

Prüfungsabsprachen, Themenwahl und die Annahme von Abschlussarbeiten finden grundsätzlich persönlich in der Sprechstunde statt.

 

 

Kommission zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der Erzdiözese Freiburg legt Bericht vor

 

Vorstellung der Ergebnisse am 18. April 2023 in der Katholischen Akademie Freiburg

Den Link zur Pressemitteilung der Universität Freiburg finden Sie hier

 

Aktuelles zur Sprechstunde im Sommersemester 2024

Die Sprechstunde bei Prof. Dr. Magnus Striet findet in diesem Semester mittwochs um 12:00 Uhr statt. Bitte melden Sie sich per Mail über lea.vollrath@theol.uni-freiburg.de an oder tragen Sie sich in die Liste vor den Räumen der Fundamentaltheologie ein (KG I, R 1355).

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Eine Übersicht über die aktuellen Lehrveranstaltungen finden Sie hier.

 

Forschungsarbeiten  

Hier geht es zum Forschungsprofil, den Abschlussarbeiten, Dissertations- und Habilitationsprojekten und Forschungsprojekten. 

Zu den aktuellen Forschungsprojekten zählen:

  

Nächste Veranstaltung: Freiburger Religionsgespräche am 11. Mai 2023 zum Thema "Zwanzig Jahre Missbrauchsskandal in der Katholischen Kirche in Deutschland"

 

 

FRG_Plakat_20JahreMissbrauchsskandal_11052023.jpg

 

 

 

 

Im Rahmen der Freiburger Religionsgespräche findet am Donnerstag, den 11. Mai 2023, um 19 Uhr ein Podiumsdiskussion in der Aula (KG I) statt. Es diskutieren Dr. Daniel Deckers, Dr. h.c. Klaus Mertes SJ und Prof. Dr. Magnus Striet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Veranstaltung: Freiburger Religionsgespräche am 26. April 2023 zum Thema "Endzeitstimmung oder: Apokalyptik in der Gegenwart"

 
 
 

 

 

 

 

Im Rahmen der Freiburger Religionsgespräche findet am Mittwoch, den 26. April 2023, um 19 Uhr ein Podiumsgespräch in Hörsaal 3219 statt. Es diskutieren Prof. Dr. Michael Bongardt, Prof. Dr. Ulrich Bröckling und Prof. Dr. Magnus Striet über das Thema "Endzeitstimmung oder: Apokalyptik in der Gegenwart". 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuerscheinung November 2022

y-nachten.de (Hg.): Weihnachten kann erst werden, wenn ... Wie die Nacht wieder heilig wird, Herder 2022.

y-nachten.de/Herder-VerlagDas Buch der y-nachten.de-Redaktion „Weihnachten kann erst, wenn …“ will für die Weihnachtszeit bezogen auf die kirchliche Situation nicht einfach auf "Pause" drücken und die Probleme und Herausforderungen der römisch-katholischen Kirche beiseiteschieben, sondern gerade mit unterschiedlichen Blicken auf die biblischen Weihnachtserzählung auf die verschiedenen Dimensionen von Machtmissbrauch in der katholischen Kirche schauen. So werden nun Perspektiven auf Weihnachten sichtbar, die sonst vielerorts unsichtbar bleiben. Die 20 Autor*innen schreiben – teils auch aus biographischer Erfahrung, teils mehr theoretisch – diskriminierungs- und machtkritisch, thematisieren u. a. Ableismus, Klassismus, Rassismus, Erfahrungen von spirituellem Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt, und fragen sich, was geschehen muss, damit die Nacht wieder heilig wird.

Am Buchprojekt waren einige aktuelle und ehemaligen Mitglieder der Theologischen Fakultät Freiburg beteiligt: Für die y-nachten.de-Redaktion als Herausgeber*innen u. a. Antonia Lelle und Franca Spies, als Teil der Redaktion u. a. Jonatan Burger, Claudia Danzer, Hannah Ringel, Daria Ronellenfitsch, Annika Schmitz, als Autor*innen von Beiträgen Lisa Baumeister, Claudia Danzer, Luisa Eisele, Doris Reisinger, Raphaela Soden u. v. m.

 
 

y-nachten.de/Herder-Verlag

Neuerscheinung November 2022

Hg. von Ursula Nothelle-Wildfeuer und Magnus Striet: Bd. 15. Katholizismus im Umbruch. Katholischer Rechtsopopulismus. Die Kirche zwischen Antiliberalismus und der Verteidigung der Demokratie

 

     

      Populismus in der Kirche

Im Populismus zeigt sich ein Unbehagen an der Gegenwartsgesellschaft, in ihm wird aber auch Wissen gegen Wissen behauptet und Kritik an liberalen Demokratien und Pluralismus laut. Der Band erklärt die katholische Präsenz in aktuellen populistischen Strömungen und fragt zugleich nach einem Beitrag, den das Christliche zum Gelingen einer demokratischen Gesellschaft und gegen um sich greifende und immer einflussreichere populistische Einflüsse leisten kannn.

 

 

 

 

 

 

Neuererscheinung Oktober 2022 

Magnus Striet: Für eine Kirche der Freiheit. Den Synodalen Weg konsequent weitergehen

 

Für eine Erneuerung von Kirche und Katechismus Der Synodale Weg in Deutschland steht unter starkem Beschuss. Stimmen aus Deutschland, aber auch aus anderen Ländern und aus dem Vatikan kritisieren die Reformbestrebungen zum Teil deutlich. Magnus Striet analysiert die vielfältigen Stimmen und legt so den Grundkonflikt frei, um den es eigentlich geht. In seinem leidenschaftlichen Plädoyer wendet er sich gegen deutsche und internationale Kritiker des Synodalen Weges. Striet zeigt, dass die Katholische Kirche in ihrer aktuellen Form an ein Ende gekommen ist, und spricht sich für weitreichende Erneuerungen von Kirche und Katechismus aus. Nur wenn sich die Kirche auf das moderne Selbstversverständnis des Menschen einstimmt und eine Kirche der Freiheit wird, wird sie eine Zukunft haben und wird Zeugin eines Gottes, der will, dass Menschen sich in ihrer Freiheit selbstbestimmt entfalten. Dies erfordert erhebliche Änderungen auch in der kirchlichen Lehre.

 

 

Nachrichten

Hier können Sie die neuesten Nachrichten des Lehrstuhls einsehen »

Termine

Hier können Sie die neusten Termine des Lehrstuhls einsehen.

Personal tools