Aufsätze

Aufsätze von Prof. Dr. Magnus Striet seit 2016.

Eine Auflistung aller Aufsätze von Prof. Dr. Magnus Striet findet sich hier.

2023

 

Gretchen und der Papst. Zum Tod Benedikt XVI., in: Herder Korrespondenz 77 (2023) 16-18.

2022 

 

Creation Theology and Concepts of Homosexuality, in: Stephan Goertz (Ed.), "Who Am I to Judge?". Homosexuality and the Catholic Church, Berlin/Boston 2022, 139-150.

2021

 

Gott und das Virus, in: Journal auf the European Society for Catholic Theology 12 (2021) 17-26.

Klar in den Optionen, fahrig in den Argumenten. Ein Kommentar zur Enzyklika Fratelli tutti von Papst Franziskus, in: Ursula Nothelle-Wildfeuer/Lukas Schmitt (Hg.), Unter Geschwistern? Die Sozialenzyklika Fratelli tutti: Perspektiven - Konsequenzen - Kontroversen (= Katholizismus im Umbruch; 14), Freiburg 2021, 136-150.

Verzweiflungsanalysen und der opake Kern der Religion. Jürgen Habermas liest Sören Kierkegaard, in: Franz Gruber/Markus Knapp (Hg.), Wissen und Glauben. Theologische Reaktionen auf das Werk von Jürgen Habermas "Auch eine Geschichte der Philosophie". Mit einer Replik von Jürgen Habermas, Freiburg 2021, 206-223.

Zum Spannungsfeld von normativem und deskriptivem Modernebegriff, in: Magnus Lerch/Christian Stoll (Hg.), Gefährdete Moderne. Interdisziplinäre Perspektiven auf die katholische Reformtheologie der Zwischenkriegszeit, Freiburg 2021, 46-59.

2020

 

Fragiles Subjekt und Gnade, in: Bernhard Grümme/Gunda Werner (Hg.), Judith Butler und die Theologie. Herausforderung und Rezeption, Bielefeld 2020, 137-148.

Anthropologie und Künstliche Intelligenz, in: Menschliche Gesellschaft 4.0. (Christliche) Beiträge zum Digitalen Wandel, Freiburg 2020, 46-63.

Nichts gewesen? Ein theologischer Versuch im Zeichen der Pandemie, in: Bernd Kortmann/Günther G. Schulze (Hg.), Jenseits von Corona. Unsere Welt nach der Pandemie - Perspektiven aus der Wissenschaft, Bielefeld 2020, 157-164.

Alles eine Frage der Berufung? Über Kirche und Macht, in: Stefan Kopp (Hg.), Macht und Ohnmacht in der Kirche. Wege aus der Krise (= Kirche in Zeiten der Veränderung; 2), Freiburg 2020, 148-162.

Johannes Paul II. und das Ende einer Lehramtsepoche, in: Stephan Goertz/ders. (Hg.), Johannes Paul II.. Vermächtnis und Hypothek eines Pontifikats (= Katholizismus im Umbruch; 12), Freiburg 2020, 61-84.

Vom Judesein Jesu und einem notwendigen dogmatischem Umdenken, in: Christian Ganz u.a. (Hg.), Christologie zwischen Judentum und Christentum. Jesus, der Jude als Galiläa, und der christliche Erlöser, Tübingen 2020, 311-318.

Macht und Synodalität. Überlegungen zu einer Kirche der Zukunft, in: Lebendige Seelsorge 71 (2020) 110-113.

Das Ende einer Fiktion, in: Christ in der Gegenwart Nr. 2/2020, 25f.

 

2019


Theologie und freie Wissenschaftskultur. Kritische Notizen zur Veritatis Gaudium, in: Georg Essen/ders. (Hg.), Nur begrenzt frei? Katholische Theologie zwischen Wissenschaftsanspruch und Lehramt (= Katholizismus im Umbruch; 10), Freiburg 2019, 54-65.

Einfach nur glauben? Ein Plädoyer für Komplexitätsresilienz statt -reduktion, in: Die Komplexität der Welt und die Sehnsucht nach Einfachheit. Hg. von Martin Dürnberger im Auftrag des Direktoriums der Salzburger Hochschulwochen, Innsbruck/Wien 2019, 9-28.

"Wir leben sterbend" (Lukas Barfuß). Über eine Spielart des Heroischen im Zeichen des Sisyphos, in: C. Brink/N. Falkenhayner/R. von den Hoff (Hg.), Helden müssen sterben. Von Sinn und Fragwürdigkeit des heroischen Todes (= Helden - Heroisierungen - Heroismen; 10), Baden-Baden 2019, 275-284.

Zwischen Hölle und ewiger Melancholie. Nachdenken über die Idee der Allversöhnung, in: ThPQ 167 (2019)125-132.

Menschenwürde und Recht. Normativitäten auf schwankendem Boden, in: B. Kämper/K. Pfeffer (Hg.), Die Menschenwürde als Verfassungsgrundlage (= Essener Gespräche; 51), Münster 2019, 161-171.

Jenseits von Heteronomie - oder: Kirche als Glaubensagentur, in: J. Sautermeister (Hg.), Kirche - nur einer Moralagentur? Eine Selbstverortung, Freiburg 2019, 137-156.

Sexueller Missbrauch in der Katholischen Kirche. Versuch einer Ursachenforschung, in: ders./R. Werden (Hg.), Unheilige Theologie, Freiburg 2019, 15-40.

Glaube und Politik oder: Über das Recht auf individuelle Selbstbestimmung, in: Elisabeth Dieckmann/Karl-Heinz Wiesemann (Hg.), Wie viel Kirche braucht das Land? Christliches Zeugnis in einer säkularen Gesellschaft, Würzburg 2019, 67-74.

 

2018


Was macht die Bibel zu einer "heiligen Schrift"? Oder: Über den Verlust von Selbstverständlichkeiten als Gewinn (im Druck).

Menschenrechtsdiskurse und die Transformation der europäischen Katholizismus, in: F.W. Graf/J.-U. Zimmermann (Hg.), Religion und Gesellschaft. Sinnstiftungssysteme im Konflikt, Berlin 2018 (im Druck).

Zeitgeist geht auf Missionsreise, in: U. Nothelle-Wildfeuer/M. Striet (Hg.), Einfach nur Jesus? Eine Kritik am "Mission Manifest", Freiburg 2018, 53-74.

Versuchung und Freiheit. Von einer unvermeidlichen Not Gottes, in: Th. Söding (Hg.), Führe uns nicht in Versuchung. Das Vaterunser in der Diskussion (Theologie kontrovers), Freiburg 2018, 125-138.

Unauflöslichkeit der 'Ehe' und Sakramentalität. Plädoyer für einen Paradigmenwechsel, in: A. Karger-Kroll u.a. (Hg.), Beziehungsstatus: kompliziert. Das kirchliche Leitbild von Ehe und Familie in Konfrontation mit der sozialen Wirklichkeit (= Katholizismus im Umbruch; 6), Freiburg 2018, 153-167.

Kirchliches Lehramt als Instanz gegenwartsbezogener Glaubenshermeneutik. Katholische Perspektiven, in: B. Oberdorfer/O. Schuegraf (Hg.), Reform im Katholizismus. Traditionstreue und Veränderung in der römisch-katholischen Theologie und Kirche (= Beihefte zur ökumenischen Rundschau; 119), Leipzig 2018, 99-104.

 

2017


Freiheit und Verantwortung. Genealogische Spurensuche in theologischer Irritationsabsicht, in: Impulse. Zeitschrift für den katholischen Religionsunterricht, 2017, 10-14.

Kann Gott lachen?, in: H. M. Dober (Hg.), Religion und Humor, Göttingen 2017, 70-78.

Naturrechtsfantasien und Zeitgeist. Eine Replik auf Karl-Heinz Menke, in: Herder Korrespondenz (71 (2017) 50f.

Über den Verlust der verlorenen Mitte - oder: Warum mit Hiob über Gott zu reden ist, in: M. Dürnberger u.a. (Hg.), Stile der Theologie. Einheit und Vielfalt katholischer Systematik in der Gegenwart, Regensburg 2017, 121-130.

Wunderbar, man streitet sich. Katholische Kirche - willkommen in der Moderne!, in: Herder Korrespondenz 71 (2017) 13-16.

 

2016


Zu wem sollen wir gehen? Über die prekäre Situation wissenschaftlicher Theologie, in: B. Leven (Hg.), Unabhängige Theologie. Gefahr für Glauben und Kirche? (= Theologie Kontrovers), Freiburg 2016, 223-233.

Säkularisation und christlicher Glaube. Überlegungen zu einer umstrittenen Kategorie, in: K. Gabriel/Ch. Horn (Hg.), Säkularität und Moderne (= Grenzfragen; Veröffentlichungen des Instituts der Görres-Gesellschaft; 42), Freiburg/München 2016, 277-292.

Wissenswelten und Dogma. Eine Replik auf Kardinal Gerhard Ludwig Müller, in: Herder Korrespondenz 70 (2016) 49-51.

Zu viele Selbstverständlichkeiten. Theologisches zur Familiensynode, in: Bibel und Liturgie 89 (2016) 84-89.

Theologie im Gespräch mit der Philosophie. Oder: Dem Glauben Vernunft eintreiben, in: Ch. Büchner (Hg.), Im Gespräch mit der Welt. Eine Einführung in die Theologie, Mainz 2016, 29-38.

Hat Gott kein Erbarmen oder existiert er nicht? Gott vor dem Gerichtshof der Vernunft, in: S. Lederhilger (Hg.), Warum Leid? Der Mensch zwischen Resignation und Aufbegehren, Regensburg 2016, 31-44.

Personal tools